Sexualtherapie/Paartherapie

Seit 1988 biete ich Beratung und Therapie an. Ich arbeite sowohl mit Einzelklienten als auch mit Paaren, unabhängig von Geschlecht, Alter, Lebenssituation und sexueller Orientierung. Meine Stärke liegt darin, dass ich mich auf (fast) jeden einstellen kann.

Ob eine Einzel- oder eine Paartherapie sinnvoller ist, hängt von den individuellen Themen ab. Die jeweiligen Vor-und Nachteile erläutere ich am Ende des Erstgespräches.

Da ich sowohl über eine Ausbildung als Sexualtherapeutin als auch als Paartherapeutin verfüge, kann ich- je nach Bedarf- mit einem Paar systemisch oder sexualtherapeutisch arbeiten.

Dies kann sich im Laufe eines Therapieprozesses auch ändern, abhängig davon, ob das sexuelle Problem im Vordergrund steht oder die Paarproblematik. Manchmal kommt zunächst ein Partner alleine, und es wird erst im therapeutischen Prozess deutlich, ob und wie der andere mit einbezogen werden sollte.

Meine Schwerpunkte in der Sexualtherapie sind:

  • Lustlosigkeit
  • Erektionsstörungen
  • Vaginismus (Scheidenkrampf)
  • Orgasmusprobleme
  • Suchtartiger Konsum von Pornografie, suchtartiger Besuch von Prostituierten, Cybersexsucht (und den eventuellen Folgen für eine Partnerschaft)

Themen in der Paartherapie sind z.B.:

  • Verschiedene Vorstellungen bei der Kindererziehung
  • Konflikte in Patchwork-Familien
  • Klärung nach einer Außenbeziehung
  • Wiederbelebung einer langjährigen Paarbeziehung