Elisabeth, 61 Jahre
28. Juli 2019
0

 

„Es geht mir gesundheitlich so viel besser. Ich fühle mich regelrecht befreit. Ich habe mich oft vor mir selber geekelt, wenn ich betrunken war und in den Spiegel geguckt habe. Jetzt bin ich viel feinfühliger geworden. Meine Tochter vertraut mir wieder ihre Kinder an – auf die durfte ich ja nicht mehr aufpassen. Sie hat mir zu meiner einjährigen Abstinenz gratuliert und gesagt: „Aus dir ist ein wunderbarer Mensch entstanden.“ – Das hat gut getan!

Zu Ihnen konnte ich offen sein. Ich habe Ihnen Dinge erzählen können, die sonst kein Mensch von mir weiß- auch mein Mann nicht.“