Kosten

Die Kosten für eine Paar- und Sexualtherapie werden i.d.R. nicht von der Krankenkasse übernommen und müssen deswegen selber gezahlt werden. Dafür können Sie jedoch auch wesentlich schneller einen Termin bekommen, da Therapeuten, die über die Kassen abrechnen, oft mehrere Monate Wartezeiten haben.

 

Ein Einzelgespräch dauert 55- 60 Minuten, ein Paargespräch 90 Minuten.

Das Einzelgespräch kostet 60€, das Paargespräch 90€.

(Eine Ermäßigung für Wenigverdiener wie Studierende oder Arbeitslose ist auf Anfrage möglich.)

Meine Preise liegen unter denen der Mitbewerber, da ich nicht über ein eigenes Sekretariat verfüge.

 

Am Ende des Erstgespräches werde ich Ihnen ein Behandlungsangebot machen
und meine Einschätzung zu Ihrem Problem und meine Arbeitsweise transparent erklären.
Danach schließen wir einen Behandlungsvertrag. Diesen finden Sie auf der Seite „Anmeldung“ unten zum Downloaden.

Nach meiner Erfahrung sind mehrere Termine nötig, um ein schon länger bestehendes Problem zu bearbeiten.

 

Auch eine einzelne Sitzung ist u.U. sinnvoll, wenn Sie erst einmal Klarheit über Ihr Anliegen suchen
und eine Fachmeinung dazu hören wollen (siehe auch Klärungsgespräch).

 

Der Inhalt der Gespräche unterliegt selbstverständlich der Schweigepflicht und wird an keine andere Person oder Institution weiter gegeben. (Das ist der Vorteil für Selbstzahler, da bei einer Abrechnung über die Krankenkasse Diagnosen und Behandlungsberichte dorthin übermittelt und gespeichert werden).

 

Termine, die weniger als 48 Stunden vorher abgesagt werden, muss ich leider in Rechnung stellen, da ich sie nicht mehr vergeben kann.

 

Bitte überweisen Sie auf folgendes Konto:

Petra Schmitz- Blankertz

IBAN:  DE52 3905 0000 1072 6692 01

BIC: AACSDE 33xxx (Sparkasse Aachen)

Ihre Vorteile als Selbstzahler:
keine Wartezeiten (Bei mir bekommen Sie in der Regel einen Termin innerhalb von 1- 2 Wochen, während die Psychotherapeuten mit Kassensitz Wartezeiten von 3- 6 Monaten haben.)
Sie bestimmen den Umfang und die Dauer Ihrer Therapie selber.
Sie bleiben anonym (bei einem Wechsel der Krankenkasse, vor allem, wenn Sie sich privat versichern möchten oder beim Abschluss einer Lebensversicherung, wird immer nach Psychotherapien gefragt und eine Bejahung dieser Frage kann zu höheren Beiträgen oder sogar einer Ablehnung der Versicherung führen).

Wenn Sie privat versichert sind oder eine private Zusatzversicherung haben, kann die Therapie auf Ihren Antrag hin (teilweise) übernommen werden. Die Höhe der Kostenerstattung ist je nach Versicherung und Vertrag unterschiedlich- das sollten Sie vorab selber mit Ihrer Versicherung klären. Ich stelle Ihnen eine Rechnung aus, die Sie gegebenenfalls bei Ihrer Versicherung einreichen können; Sie zahlen die Behandlungskosten bei mir direkt. Die Höhe meiner Behandlungskosten ist unabhängig davon, ob und in welchem Umfang Ihre Versicherung Ihnen die Kosten erstattet.
Als Heilpraktikerin übe ich meinen Beruf eigenverantwortlich und selbständig aus und zähle zu den freien Berufen im Sinne des § 18 EStG.